Das 485Grad – Hochgradig echt

Das Konzept vom 485Grad hat seine Wurzeln in der originalen Pizza Napoletana und ihrem traditionellen Herstellungsprozess aus dem 18. Jahrhundert. Das Besondere daran? Wir belassen es dabei! Und genau deshalb heben wir uns von der Masse ab: Wir backen ohne listige Geschmacksverstärker und sonstige unerwünschte Begleiter. Hefe, Salz, Mehl und Wasser sind die Basis unseres Pizzateigs, den wir mit Herz und Seele belegen. Wir, das sind die hungrigen und motivierten Köpfe des 485Grad, die neapolitanische Einfachheit und Leidenschaft zusammen mit innovativer Schaffenskraft und höchster Qualität in den Ofen geschoben haben.

Herausgekommen ist ein trendiges Gesamtkonzept – weit weg von niedrigem Wareneinsatz, liebloser Umsetzung oder schneller Sättigung mit hohem Fettgehalt. Es lebt vom Anspruch, jeden einzelnen Gedanken auch zu Ende zu denken, und verschreibt sich absoluter Herkunfts-Transparenz, null Zusatzstoffen und einem sympathischen, nachhaltigem Produktfanatismus. Der 72-stündige Fermentationsprozess des Pizzateigs, die am Fuß des Vesuvs vollreif geernteten San-Marzano-Tomaten, das naturbelassene Luisenhaller Tiefensalz und die aus der Paestum-Region stammenden „Mozzarella di Bufala“ und „Fior di Latte“ sind nur einige der frischen Gedanken, die das 485Grad zum nächsten deutschen Food-Trend machen.

Aber was wäre Hunger ohne Durst oder ein lebens-hungriger Gast ohne Drink? Daher haben wir unserer Pizza eine Vielzahl handwerklich arbeitender Bier- und Softdrink-Anbieter als Nebendarsteller besorgt. Jedes der angebotenen Getränke weiß zu bestechen und wird von uns stimmig auf die innovative, trotzdem simple Bühne des 485Grad gehoben. Dort sorgen wir auch beim Auftritt unseres Weinangebots vom charmanten Newcomer bis zum beliebten Klassiker für gleißendes Scheinwerferlicht.

Doch sind es nicht nur diese flüssigen Attribute, die das 485Grad von anderen neapolitanischen Pizzakonzepten in New York oder San Francisco unterscheiden, die sich dort übrigens seit Jahren bewähren. Unsere entscheidende Extra-Zutat ist der Leitgedanke, unsere Gäste nicht bloß satt zu machen, sondern glücklich! Das Angebot ist eine Symbiose aus Tradition, dem Puls der Zeit und dem anspruchsvollen Geschmack unserer Gäste: Pizza 2.0. Genauso emotional, transparent und leidenschaftlich wie wir unsere Pizzen kneten, gehen wir auch mit unseren Gästen und deren digitalen Bewertungen im Netz um. Unser Konzept zeigt sich dynamisch und authentisch – die neapolitanische Herkunftsregion in sich ruhend. In diesem Sinne: Buon Appetito!

Unsere Speisen – Pizza 2.0: Innovativ. Traditionell. Echt.

Ja, wir sind eine Pizzabude. Aber es gibt Pizzabuden und Pizzabuden. Wir gehören eindeutig zur zweiten Gruppe, denn: Wir lieben gutes Essen! Unsere ausgeprägte Produktliebe präsentiert sich schon beim ersten, flüchtigen Blick in unsere Speisekarte. Auch jenseits unseres runden, knusprigen Kernproduktes zeichnet uns der hochgepimpte Qualitätsanspruch an Frische, Regionalität und Saisonalität aus. Von unseren hausgemachten Antipasti mit Kölsch-Blutwurst von der Metzgerei Hennes über das Desserts mit kompromisslos nachhaltiger Schokolade bis zum hochwertigen Kaffee von ERNST KAFFEERÖSTER aus Köln – wir sind transparent, produktfanatisch und leidenschaftlich!

Die Zutatenauswahl auf unserer Pizza Napoletana erfolgt sorgfältig und wechselt mit den Jahreszeiten sowie dem Angebot vor Ort. Hin und wieder ziehen sich unser Küchenprofis auch mal zurück und kreieren leckere Pizza-Innovationen oder hüllen etablierte Küchenklassiker in neue, geschmackvolle Gewänder. Und unsere wertvollste Zutat, die jedes Rezept ausmacht? Okay, wir verraten es euch: Die Freude am Gast.

Du und dein Genussempfinden sind es, die stets im Mittelpunkt des 485Grad stehen!

485Grad Meilensteine

Köln, 09.11.2015
Der „Kölner Stadtanzeiger” ruft uns an und fragt ob wir wüssten, dass wir im „Gault Millau” bewertet sein würden. Nö, wissen wir nicht …
Abends ist es dann offiziell, die Pressemitteilung wird veröffentlicht…13 Punkte…Wir sind nicht mehr in der Lage etwas zu sagen und fallen in einen Feierrausch.

Köln, 05.11.2015
Deutschlands renommiertester Gastroführer, der „Gault Millau” wählt die Weinkarte von 485Grad zu Deutschlands „Weinkarte des Jahres 2016”.
Mehr Auszeichnung im Getränkebereich ist in Deutschland nicht zu bekommen.
485Grad hat das Casual Dining damit auch für die führenden Gastro Guides geöffnet. Zum ersten Mal überhaupt bekommt eine „Pizzabude” solch eine hochrangige Auszeichnung.
Gelobt wird vor allen Dingen die Preispolitik, die dramatisch gegensätzlich ausfällt zu vielen Gourmet Restaurants.

Hamburg, 14.09.2015
485Grad gewinnt den „Fizzz Award” des „Meininger Verlag” für das „Trendkonzept des Jahres 2015″.
#einfachnurnochbaff

Köln, 12.09.2015
Pünktlich zum gewonnen Fizzz Award geht unsere 485Grad Website online. Die Kölner Kreativagentur für strategische Markenpositionierung und Online-Marketing DIDIER realisiert für uns den gesamten Onlineauftritt als auch die damit verbundenen Social Media Maßnahmen und Aktivitäten.
DIDIER betreut uns seit unserem Start 2014 als Online-Leadagentur und verantwortet unsere gesamte Onlinekommunikation.

Düsseldorf , 16.07. 2015
Der „Falstaff“ berichtet mit enthusiastischen Elogen über 485Grad und gibt der Weinkarte und dem Service 39 von möglichen 40 Punkten, und damit mehr als so manchem 3*** Restaurant.
Viel Stolz und Bestätigung das Konzept von 485Grad so weiter zu verfolgen, ziehen wir aus diesem Bericht.

Köln, 23.05 2015
Der 1 FC Köln hält souverän die Klasse und  lässt uns alle aufatmen.
Ein weiteres Jahr Bundesliga Fussball in der Domstadt.

Köln, 7.05.2015
Die erste Palette „485 Grad – Pizza Wein“ unserer eigenen Selektion mit dem Pfälzer Weingut Neiss ist verkauft.

Köln, 19.02. 2015
Nach langem Warten und enthusiastisch aufgenommener Erteilung der Ausschanklizenz wird zum ersten Mal ein Riesling Grosses Gewächs im 485Grad im Kwartier Latäng für den durstigen Gast geöffnet.
Viele weitere Flaschen, Craft Beere und Gin and Tonic sollen folgen.

Köln, 15.02.2015
Der Mietvertrag für den Bruder der Kyffhäuserstrasse, auf der Bonner Strasse 34 wird unterschrieben.
Schon bald wird es in der Kölner Südstadt somit auch ein 485Grad geben.

Neapel, 30.12.2014 bis 02.01. 2015
Das Küchen,- und Serviceteam von 485Grad feiert zusammen den Erfolg und das Silvesterfest in Neapel.
Dabei werden gemeinsam die Hot Spots der Wiege unserer Idee besucht: L’ Antica Pizzeria da Michele, 50 Kalo, Gino Sorbillo, Brandi und einige andere backen authentische Pizza Marinara und Pizza Margherita für uns.
Ein genialer Jahresauftakt 2015!

Köln, 30.12. 2014
Der „Kölner Stadtanzeiger“ kürt 485Grad nach nur 5 Monaten Öffnungszeit als gastronomische „Neuentdeckung des Jahres”

Köln, 13.10. 2014
Der „Kölner Stadtanzeiger“ berichtet beinahe euphorisch in der „Geschmackssache” Kategorie über Pizza mit Sterneambitionen.
Eine größere Auszeichnung ist auf lokaler Ebene in Köln nicht zu bekommen.

Köln, 28.07. 2014
Um 20.33 Uhr ist zum ersten Mal auf der Kyffhäuserstrasse aufgrund des Ansturmes kein Teig mehr vorrätig.
Wir schließen 485Grad, da unser Teig mindestens 72 h fermentiert.

Köln, 27.07.2014
Um Punkt 12 Uhr Mittags wird die erste offizielle Pizza von 485Grad gebacken.
Die erste Bestellung beeinhaltet eine Pizza Salame, eine Pizza Margherita, eine Pizza Hellboy und 3 Fentimans Curiosity Cola.
Der erste offizielle 485Grad Tag geht mit einem Lächeln und der Gewissheit auf weitere tolle Gäste zu Ende.

Köln, 17.07. 2014
Die erste Beta Version der Vera Pizza Napoletana Margherita erblickt in Köln das Licht der deutschen Pizzawelt.
Noch nicht perfekt, aber doch zugleich extrem freudestrahlend hauen wir uns den Bauch damit voll.

Köln, 14.07.2014
Der handgemauerte Ofen des bekanntesten Pizzaofenbauers Stefana Ferrara aus Neapel wird mit dem eindringlichen Logo von 485Grad ausgeliefert.
Eine gesperrte Kyffhäuserstrasse, 2 Gabelstapler, 8 Mitarbeiter, 4 Stunden Arbeit und schwups steht das wunderschöne Teil an seinem Ort.

Köln, 12.03.2014
Der Mietvertrag für 485Grad für die Kyffhäuserstrasse wird unterzeichnet. An diesem Tag feiern wir mit Craft Beer & Champagner das es bald Pizza Napoletana im Kwartier Latäng geben wird.