Quelle und Copyright: TONIGHT, RP Digital GmbH

„Endlich ist er da: Der fast zwei Tonnen schwere Pizza-Ofen, auf den Christoph Suhre sehnsüchtig gewartet hat. Der ehemalige Küchenchef des D’Vine mit Stern-Ambitionen geht ganz neue Wege. Er eröffnet an der Ackerstraße 181 eine Pizzeria. Nicht irgendeine, sondern eine ganz klassische.

Von Birgit Wanninger

485° nennt sich sein künftiges Restaurant. Der Name deshalb, weil die Pizza bei exakt dieser Temperatur gebacken wird. Und zwar gerade mal 60 Sekunden lang. Dafür muss der Hefeteig allerdings 72 Stunden gehen. Der ambitionierte Küchenchef geht damit unter die Pizza-Bäcker. „Weil das Konzept so klasse ist“, sagt er. 485° gibt es bereits zweimal in Köln.“ … weiterlesen